Skip to main content

Das eigene Gartenhaus selber bauen – Es kann so einfach sein

Alles beginnt mit einer Idee, auch der Traum vom eigenen Gartenhaus. Doch stellen sich viele Kunden diesen Aufwand als ziemlich groß und intensiv vor, was die Frage aufwirft ob dies wirklich immer so sein muss. Schließlich gibt es für jede Situation und für jede Aufgabe in irgend einer Form eine Lösung. Manchmal leicht, manchmal schwer, manchmal auch nicht gleich erkennbar. Ein Gartenhaus selber bauen ist bei weitem nicht so schwer, wie man denken mag. Man muss nur die richtigen Lösungen finden und genau diese sind manchmal deutlich näher als gedacht.

Typ 1: Im Stil eines typischen Fachwerkhauses

Das Garthaus selber bauen und dies in einem typischen Stil eines Fachwerkhauses klingt sicherlich kompliziert, ist es aber nicht. Mit Hilfe eines Fertigbausatzes lässt sich dieser Traum einfach und schnell realisieren. Mit einer Breite von 3,5 Metern sowie einer Länge von 3,5 Metern entspricht dieses Produkt den typischen Rahmenbedingungen eines alten Fachwerkhauses. Mit Hilfe des einfachen Bauplans ist die Errichtung binnen kürzester Zeit möglich. 2,39 Kubikmeter Holz sind lediglich notwendig, um dieses Bauwerk entstehen zu lassen, was bei einer Wandstärke von 0,12 Metern der Fall ist. Ein Gartenhaus ganz nach dem Geschmack altmodischen Stils und Klasse.

Typ 2: Streben statt typischer Blockbau

Der Typ 2 steht dem Typ 1 in nichts nach, basiert jedoch auf einem etwas anderen Grundprinzip, was die Bauweise angeht. Während beim Fachwerkhaus Verstrebungen eingesetzt werden, kommen hier Beplankungen zum Einsatz. Dies verändert jedoch nichts an der Größe des Gartenhauses. Nach wie vor findet man hier eine Breite von 3,5 Metern sowie einer Länge von 3,5 Metern vor. Ebenso die Höhe mit 3,28 Metern ist gleichgeblieben. Durch den etwas anderen Aufbau wird hier jedoch Holz gespart, was dazu führt dass man für dieses Objekt lediglich 1,96 Kubikmeter Holz benötigt und nicht wie beim Typ 1 2,39 Kubikmeter.

Typ 3: Fachwerkbauweise im modernen Look

Auch im Typ 3 finden sich Ähnlichkeiten zum Typ 1, sowie natürlich auch zum Typ 2. Die erforderliche Holzmenge beträgt hierbei jedoch nur 1,57 Kubikmeter und ist damit deutlich geringer als beispielsweise beim Typ 1. Dies macht sich jedoch auch bei der Größe bemerkbar. Während man beim Typ 1 und Typ 2 eine Breite von 3,5 Metern vorliegen hatte, sind es beim Typ 3 lediglich 2,5 Meter Breite. Die Länge ist hingegen bei allen Typen mit 3,5 Metern gleich. Im Design unterscheiden sich die Typen jedoch deutlich mehr. Der Typ 3 ist eher als der modernere Look zu sehen und gleicht nur bedingt dem typischen klassischen Modell.

Typ 4: Der Typ 3 mal anders

Der Typ 4 geht wieder zurück zu den alten Größen aus Typ 1 und 2. Man findet hier einmal mehr eine Breite von 3,5 Metern sowie einer Länge von 3,5 Metern vor. Interessant ist bei diesem Modell bzw. dieser Variante aber das Dach. Dieses erinnert ein bisschen an die typischen Häuser vergangener Jahrhunderte und hat somit einen besonders interessanten Look. Für etwas mehr Klassik oder auch Romanze ist dieses Gartenhaus ideal geeignet. Lediglich 1,99 Kubikmeter Holzmenge werden für dieses interessante und elegante Produkt benötigt. Aber allein schon das spektakuläre Design ist hier ein tragendes Argument für diesen Typ.

Typ 5: Oldschool Look der besonderen Art

Der Typ 5 ist ein sehr ähnliches Modell, wie der Typ 4 und unterscheidet sich lediglich in der benötigten Holzmenge. Während beim Typ 4 einen Gesamtmenge von 1,99 Kubikmetern vorlag, benötigt der Typ 5 nur eine Maximalmenge von 1,36 Kubikmetern. Damit ist dieser Typ auch gleichzeitig der sparsamste von allen, was jedoch nicht heißt, dass dieser im Design oder in der Aufmachung den anderen in irgendeiner Form nachsteht. Ganz im Gegenteil. Auch hier findet man einmal mehr das interessante und spektakuläre Design, was auch aus dem Typ 3 bekannt ist. Die Breite von 3,5 Metern sowie der Länge von 3,5 Metern steht den anderen Produkten ebenfalls in nichts nach. Das dieser Typ 5 jedoch in einem gewissen Oldschool Look erscheint, macht ihn zu etwas besonderem.

Hier geht es zu den Bauplänen!